Bewertung der Kanzlei Heynemann durch die Wirtschaftswoche

Kosten

Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit uns. Sollten Sie nicht in Berlin oder Umland wohnen, kann ein entsprechender Gesprächstermin auch telefonisch erfolgen. Wir werden uns dann mit Ihrem Anliegen intensiv auseinandersetzen. In der Regel können wir bereits im ersten Gespräch eine vorläufige Einschätzung geben.

Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, die die Kosten für unsere Tätigkeit übernimmt, rechnen wir unmittelbar die Kosten für die Erstberatung mit der Rechtsschutzversicherung ab. Ihr Risiko beschränkt sich dann auf eine eventuell vereinbarte Selbstbeteiligung.

Kostenfreie Erstberatung

Wir führen eine kostenfreie Erstberatung durch, die gerne auch telefonisch erfolgen kann. Es handelt sich dabei um eine Ersteinschätzung, die in der Regel auf den Angaben der Mandanten beruht. Diese erste Einschätzung ermöglicht es in der Regel zu entscheiden, ob der Fall weiterverfolgt werden sollte oder nicht oder ob weitere medizinische Recherchen angestellt werden sollten.

In allen anderen Fällen rechnen wir das erste Beratungsgespräch mit einer Pauschale von 50,– € bis 100,– € zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer ab, je nach Beratungsaufwand und je nachdem, ob während des Gespräches bereits schon umfangreiche Behandlungsunterlagen gesichtet werden können.

Rechtsschutzversicherung

Sollten wir zu der Auffassung gelangen, dass Ihre Ansprüche weiterverfolgt werden sollten, setzen wir uns vorab mit der Rechtsschutzversicherung in Verbindung und klären die Kostenübernahme durch diese. In der Regel werden die Kosten des außergerichtlichen und falls erforderlich gerichtlichen Verfahrens durch eine Rechtsschutzversicherung auch in Arzthaftungsfällen übernommen. Entgegen der Auffassung vieler Patienten sind Arzthaftungsfälle von einer „normalen“ Privatrechtsschutzversicherung nicht ausgenommen.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinrss
Bewertung der Kanzlei Heynemann durch die Wirtschaftswoche
Scroll Up